· 

So kannst du jetzt dein Immunsystem unterstützen!

Die derzeitige Situation ist für uns alle neu. Die mediale Berichterstattung scheint zum Teil einseitig. Es wird meist von Krankheit aber sehr wenig von Gesundheit und vor allem Gesunderhaltung gesprochen. Es wird alles dafür gegeben, Kranke aufzunehmen, aber sichtbar wenig dafür, aufzuklären, wie man die eigene Gesundheit stärkt: Den besten Schutz gegen Corona. Die Aussagen aus Presse und Fernsehen bereiten uns große Sorgen, führen zu Angst und zu Panik. Das ist eine ganz natürliche Reaktion: Angst und Panik sind zwei Emotionen, die für uns kurzzeitig enorm wichtig sein können. Sie sorgen dafür, dass der Organismus auf "Flucht" geschaltet wird und aktivieren die dafür nötigen Bereiche. Langfristig aber, führen sie  zu einer Schwächung der Vitalität, der Abwehrkräfte, des Immunsystems und vor allem auch unserer energetischen Frequenz. 

Statt also auf eine „Heilmöglichkeit“, jetzt schon stark geforderte Ärzte, Apotheker und Politiker, ein Abklingen der Probleme oder gar einen neuen Impfstoff zu hoffen und zu warten, haben wir schon jetzt eine Möglichkeit in der Hand: In Eigenverantwortung zu fragen: „Was kann ich für MICH tun?“ „Welche Möglichkeiten habe ich um MICH gesund zu erhalten?“ „Was schwächt mich gerade und wie kann ich das ändern?“ Dazu gehört auch, auf sein Bauchgefühl zu hören, denn das zu übergehen kann zu weiteren gesundheitlichen Problemen führen.

 

Für diejenigen, die sich entscheiden, selbst aktiv zu werden, möchte ich ein paar kurze Tipps geben, wie man sich und sein Immunsystem sowohl auf der stofflichen, als auch auf der feinstofflichen Ebene unterstützen kann:

 

Kräuter

Eine großartige Möglichkeit sein Immunsystem zu unterstützen sind Kräuter. Besonders geeignet in der aktuellen Situation ist die Zistrose (Cistus incanus). Zistrose hat eine virustatische Wirkung und kann zur Abwehr von Grippeviren beitragen. Sie wird bereits seit sehr langer Zeit bei Grippe und grippalen Infekten eingesetzt und ist gut erforscht.

Auch andere immunstimulierende Kräuter, wie z.B. Thymian können das Immunsystem stärken. Achtet am besten darauf, Kräuter in "Arzneibuchqualität" zu kaufen und lose Kräuter zu verwenden - dann wisst ihr, was ihr bekommt. Geeignet sind neben Teeaufgüssen auch Tinkturen und andere Fertigpräparate.

Bei Personen mit einem schwachen Herz-Kreislauf-System, können z.B. Weißdornpräparate das Herz stärken und dazu beitragen, dass der Gesamtorganismus mit der Belastung besser klarkommt. Wenn ihr unsicher seid, sprecht bitte unbedingt mit einem geeigneten Therapeuten.

 

Ernährung

Gesundheitsprophylaxe hat viel mit einer gesunden und frischen Ernährung zu tun. Dazu gehören viel frisches Gemüse und Obst, Verzicht auf Fertigprodukte/ Fast Food und eine starke Reduktion von Fleisch und tierischen Produkten. So könnt ihr sowohl euren Stoffwechsel entlasten als auch die Abwehr fördern. Zusätzlich ist es sinnvoll viel Wasser zu trinken, um unter anderem Schlacken und Schadstoffe auszuleiten.

 

Verzicht auf Alkohol und Zigaretten

Sowohl Alkohol als auch insbesondere Nikotin/ Zigarettenrauch belasten Organe und Stoffwechsel erheblich. Nikotin/ Zigarettenrauch kann auch die Entstehung von akuten Atemwegserkrankungen fördern.

 

Viel frische Luft

Lange Spaziergänge an der frischen Luft, vor allem im Wald und am Meer können sowohl das Immunsystem stärken als auch erden und den Fokus wieder auf das Wesentliche lenken. Wenn das nicht möglich ist, z.B. weil ihr in Quarantäne seid oder das Haus nicht verlassen wollt/ könnt, macht es Sinn für eine ausreichende Frischluftversorgung zu sorgen. Fenster auf, Raus auf den Balkon/ die Terrasse, etc.

 

Bleibt im „Innen“ statt im „Außen“

Ein wichtiger Punkt ist, sich auf sein Inneres zu besinnen und im Innen zu bleiben. Hier können Meditationen, energetische Arbeiten, etc. helfen. Im Außen befinden sich derzeit Angst und Panik. Umso wichtiger ist es, nicht jede Nachricht aus den Medien zu glauben, die Geschehnisse weiterhin kritisch zu hinterfragen und eher auf seinen eigenen Bauch und seine Intuition zu vertrauen, also den Blick nach Innen zu richten.

Es finden derzeit auch sehr viele wundervolle Online-Meditationen statt, die sehr energetisierend, wohltuend und lichtbringend sind. Nicht nur für das Individuum, sondern für den gesamten Planeten. Probiert es doch einfach mal aus :-)

 

Für Fragen rund um Heilpflanzen, energetische Unterstützung oder auch, um einfach mal zu sprechen, stehe ich euch gern zur Verfügung.

 

Haltet durch und bleibt positiv!